Woran erkennt man die Bezugsperson einer Katze?

In einem Mehrpersonenhaushalt mit Haustier ist es oft nicht leicht, die Bezugsperson des Vierbeiners zu eruieren. Besonders Katzen sind sehr eigenwillige Artgenossen.

Bei Hunden sieht man sofort, zu wem sie gehören. Doch Katzen sind viel einzelgängerischer als Hunde. Katzen sind oft stur und auch ein wenig exzentrisch. Sie machen ausschließlich das, was sie wollen.

Wenn sich eine Katze etwas in den Kopf gesetzt hat, dann muss es so laufen. Deshalb sind es auch meist die Kätzchen, die sich ihren Lieblingsmenschen ganz alleine aussuchen. Da kannst du dich noch so sehr bemühen, wenn die Katze findet, dass jemand anderes ihre Bezugsperson sein soll, dann ist und bleibt das meistens so.

Hallo, Lieblingsmensch! Hier ist deine Katze.

Hast du auch schon mal versucht, das Herz eines Kätzchens zu erobern? Mit dem teuersten Katzenfutter, dem ausgefallensten Spielzeug und den komfortabelsten Katzenbettchen? Alles für die Katz! Das nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes, sondern auch im übertragenen Sinn.

Denn während du Unsummen an Geld, massig an Zeit und viel Gefühl darin investierst, dass das Kätzchen dich liebhat, interessieren diese Bemühungen deinen Stubentiger nicht im Entferntesten. Eine Katze sucht sich ihren Lieblingsmenschen ganz alleine aus.

Woran liegt das nur? Wie kann man zur Bezugsperson des Kätzchens werden? Diese Fragen sind nicht leicht zu beantworten. Vor allem liegt die Ignoranz deiner Katze in Bezug auf alles, was du versuchst, um ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen, an dem Wesen der Samtpfote an sich.

Katzen sind keine naiven Trottel, die mit dem Schwanz wedeln und dir mit Begeisterung Kunststückchen vorführen oder das Spielzeug apportieren. Deshalb muss man den Wunsch danach, zur Katzen-Bezugsperson zu werden, anders angehen als zum Beispiel bei Hunden.

Mehr Aufmerksamkeit und mehr Bemühen heißt bei einer Katze noch lange nicht, dass der Weg auch zum Ziel führt. Manchmal ist genau das sogar der falsche Ansatz. Deswegen ist es zwar auch nicht gleich ratsam, dass du deine Samtpfote ignorierst und mit völligem Desinteresse strafst.

Doch bei Katzen ist es oft so, dass du dich ein wenig rarmachen musst, um ihr Interesse zu wecken. Lass ihr ihren Freiraum und ihre freie Entscheidung, wann sie zu dir kommt, mit dir spielen will und Ähnliches.

Woran erkennt man, wer die Bezugsperson des Kätzchens ist?

Während es nicht so einfach ist, überhaupt die Bezugsperson der Katze zu werden, ist es umso leichter, den Lieblingsmenschen des Kätzchens zu erkennen. Das ist wirklich meist auf einen Blick deutlich sichtbar. Woran, fragst du dich? Wenn zum Beispiel diese Bezugsperson nachhause kommt und die Katze, wo auch immer sie zuvor war (teilweise sogar dann, wenn sie gerade tief geschlafen hatte), herbeigeeilt kommt, um diesen geliebten Menschen zu begrüßen, ist das schon ein ziemlich deutliches Zeichen.

Außerdem wendet sich die Katze an diesen Menschen, wenn sie Hunger hat oder spielen will. Das Kätzchen maunzt den Menschen fröhlich an, schnurrt und streckt sich entspannt bei Streicheleinheiten von diesem Menschen. Sie markiert den Menschen auch teilweise, indem sie ihren Kopf an ihm reibt.

Manchmal schmeichelt sie schon um dessen Beine, wenn er nur morgens aus dem Bett aufsteht, vor lauter Freude, ihren Lieblingsmenschen endlich wieder zu sehen.

Der Stubentiger legt sich auch für ausgiebige Kuscheleinheiten gerne zu seiner Bezugsperson oder gar auf dieselbe. Hin und wieder geht diese Bindung sogar so weit, dass der Lieblingsmensch der Katze dieselbe nur noch rufen oder ein gewisses Lockgeräusch machen muss und das Kätzchen erhebt sich aus dem Tiefschlaf oder lässt sein Futter zurück, um dem Ruf der Bezugsperson zu folgen. Dann ist die Bindung aber schon sehr intensiv und man bräuchte in einem solchen Fall all die vorigen Zeichen gar nicht mehr zu deuten.

Katzen sind eigenwillig und somit ist es auch ihr alleiniger Wille, der dich entweder zur glücklichen Bezugsperson macht oder eben jemand anderen. Darauf hast du wenig Einfluss.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.