Warum Katzen Kartons lieben

Als glücklicher Besitzer einer Katze wirst auch du mit Sicherheit schon festgestellt haben, dass Kartons zu den beliebtesten Verstecken, Schlafplätzen und sogar Spielzeugen von Katzen gehören.

Häufig kommt es vor, dass teure Liegemöglichkeiten ignoriert werden, nur um es sich in einem Karton, welcher reif für den Abfall wäre, gemütlich zu machen. Doch woran liegt dies? Wir haben uns angeschaut, warum Katzen Kartons so sehr lieben.

Katzen lieben Versteckmöglichkeiten – Kartons sind perfekt geeignet

Eines darfst du niemals vergessen – Katzen sind Raubtiere. In freier Natur müssen sie sich an ihre Beute anschleichen oder ihr auflauern. Zu diesem Zweck machen sie sich möglichst klein und unauffällig. Je mehr Schutz ein Versteck bietet, umso besser.

Kartons, insbesondere jene, welche noch über ihren Deckel verfügen, sind auf allen Seiten geschlossen und bieten so ein hervorragendes Versteck. Denn auch wenn unsere Hauskatzen im Vergleich zu ihren wilden Verwandten zahme Tiere sind, bleibt dennoch ihr Instinkt erhalten.

Deine Katze kann aus einem Karton herausspähen und bleibt selbst dabei wunderbar in Deckung. Ein besseres Versteck für eine erfolgreiche Jagd kann sich kein Stubentiger wünschen.

Kartons eignen sich auch hervorragend zum Spielen

Doch auch abseits des Jagdinstinktes werden Katzen durch ihre natürlichen Triebe beherrscht. Einer davon ist der Spieltrieb. Die kleinen Samtpfoten lieben es, die Welt auf eine spielerische Art und Weise zu entdecken. Gemeinsam mit ihren Artgenossen tollen sie durch die Wohnung, rollen raufend durch die Gegend und erproben so ihre Kampfstärke.

Zu diesem Zweck können Kartons eine hervorragende Ergänzung der Umgebung sein. Auch hier zählt als wichtigster Faktor das Versteck, um so den Gegner unvorbereitet zu erwischen. Doch auch die Beschaffenheit des Materials ist zu nennen. Denn Karton ist einerseits stabil, kann andererseits dennoch gut mit den Krallen bearbeitet werden.

Wenn du deinen Katzen aus einem Karton ein aufregendes Spielzeug basteln möchtest, könntest du einfach ein paar kleine Schlitze oder Löcher in die Schachtel schneiden.

Denn so haben sie die Möglichkeit, aus den verschiedensten Positionen heraus unerwartet zu attackieren. Fall du nur eine einzelne Katze hast, kann ein Karton dennoch ein tolles Spielzeug sein.

Lege ihr einfach ein kleines Spielzeug, einen Ball oder auch nur eine zerknüllte Zeitungsseite in den Karton und deine Katze wird auf längere Zeit glücklich beschäftigt sein.

Sicherheit, Geborgenheit und Wärme

Du wirst es mit Sicherheit auch schon erlebt haben, dass deine Katze ganz ruhig in einem Karton liegt und ihren Schönheitsschlaf genießt. Dies kann nun ja wirklich nicht mit der Jagd oder dem Spieltrieb zusammenhängen.

Die Erklärung, warum deine Katze auch für ihre Ruhepausen Kartons so toll findet, ist denkbar einfach. Denn ein Karton ist eine Zuflucht, welche von allen Seiten – im optimalen Fall sogar von Oben – Schutz bietet. Es ist für Feinde unmöglich, sich unauffällig und unbemerkt heranzuschleichen.

Diese Sicherheit und Geborgenheit lädt natürlich dazu ein, sich der Entspannung hinzugeben und ein Schläfchen zu machen. Dass Karton hervorragend Wärme speichern kann, wodurch das Versteck zu einer kuschelig warmen Höhle wird ist ein angenehmes Extra.

Sind Kartons für Katzen gefährlich?

In aller Regel sind Kartons und Pappschachteln für Katzen vollkommen unbedenklich. Dennoch solltest du auf einige Dinge achten, bevor du ihnen einen Karton zum Spielen gibst.

Heutzutage sind die meisten Kartons unbehandelt, das heißt, dass diese nicht nur umweltschonend sind, sondern auch keine Stoffe beinhalten, welche für deine Katzen gefährlich sein könnten.

Ist ein Karton bedruckt oder beschichtet, gilt es vorsichtig zu sein. Insbesondere Kartons mit glänzenden Oberflächen können schwache Giftstoffe beinhaltet. Um auf Nummer Sicher zu gehen, solltest du solche Kartons besser direkt entsorgen.

Außerdem solltest du darauf achten, dass beim Karton keine Heftklammern oder ähnliche Objekte aus Metall angebracht sind. Denn an solch scharfen Kanten könnte sich deine Katze schwer verletzen.

Ein Fazit zu Katzen und Kartons

Bedingt durch ihren Jagd- und Spieltrieb lieben es Katzen, Kartons als Deckung und Versteck zu nutzen. Ihr Bedürfnis nach Sicherheit, Geborgenheit und Wärme führt dazu, dass auch für einen friedlichen, verschlafenen Nachmittag ein Karton die richtige Wahl sein kann.

Mit nur etwas Aufmerksamkeit kannst du ohne weiteres die meisten Kartons, welche du durch deine Einkäufe erhältst, deiner Katze zum Spielen überlassen.

Oft ist es wirklich nicht nötig, Spielzeuge, Verstecke oder Schlafmöglichkeiten für teures Geld zu erstehen, damit deine Katze glücklich und zufrieden ist. Denn nur allzu oft wird sie diese ohnehin links liegen lassen, wenn sie an deren Stelle einen alten Karton haben könnte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1